Samstag, 27. Juni 2015

Geldgeschenk für Hochzeit

Heute gehen wir auf die Hochzeit eines Arbeitskollegen meines Mannes. Mein Liebster und seine Kollegen wußten nicht so recht, was sie schenken sollen. Schnell waren sie sich einig: Geld kann man immer gebrauchen! Und so war es fix, daß knappe 350 Euro verschenkt werden. Aber wie verpacken und wie verschenken? Da kam dann mal wieder ich ins Spiel und durfte mich kreativ austoben. Da das Pärchen einen Garten besitzt und nun einen Swimmingpool bauen möchte, kam mir folgende Idee:





Für die Kleidungsstücke und Sonnenstühle habe ich Anleitungen im Internet gefunden. Wer es nicht genau erkennen kann: links oben ist ein Kleid, rechts oben ein Hemd, links unten eine Hose und rechts unten ein Rock.



Das Fahrrad habe ich in ähnlicher Weise auch auf einer Seite gefunden, aber ohne Anleitung.


Für den Sonnenschirm habe ich etwas länger herumgetüftelt:


Das Swimmingpool war schnell überlegt - hat zum Basteln aber am längsten gebraucht. Die 5-Euro-Noten habe ich gleich dicken Rollen gerollt, mit Tixo jeweils einzeln verklebt und auf einen blauen Karton fixiert. Da einige Röllchen in der letzten Woche immer wieder runter fielen, fixierte ich alle einmal rundherum mit einem Streifen Tixo. In der Mitte ist ein rundes Plastikgefäß, welches mit blauen Perlen, die sich mit Wasser ansaugen und größer werden können, gefüllt ist.


Alle Einzelteile habe ich in eine große runde Holzform gestellt, welche ich vor einer Woche mit braunem Filz ausgelegt und Kresse angebaut habe. Da die Kresse diesmal sehr schnell wuchs und wir noch zusätzlich 50 Euro Budget dazu bekommen haben, habe ich noch schnell einen Rasenmäher dazugebastelt:


Auf das Kuvert habe ich einfach 3 Herzen aus Transparentpapier geklebt.
Für das Billet habe ich aus einem Transparentpapier mit Herzchendruck ein Rechteck geschnitten. Mit einem Zwirn eingenäht ist ein Doppelherz aus einem festeren Papier. Für das Geldherz auf der linken Innenseite habe ich wieder eine Anleitung aus dem Internet gefunden.

Jetzt bin ich nur noch gespannt, was das Brautpaar heute dazu sagen wird ;-)

Donnerstag, 25. Juni 2015

Saftige Browniemuffins

Was gibt es besseres als saftige Brownies - diesmal in Form von Muffins?
Die letzten Tage waren purer Streß, obwohl mein letzter Dienst schon gefühlte Ewigkeiten her ist (letzten Mittwoch) und mein nächster Dienst erst wieder am Sonntag Abend beginnt - eigentlich ja die perfekte Zeit, um mich mal wieder total kreativ zu entspannen. Denkste! Irgendwie war jeden Tag soooo viel zu tun (Wohnung räumen, kochen, Geburtstagsfeier des Schwagers, SCS-Sommereinkauftour für die Mädels, Steuerausgleich für 2014 fertig machen, im Internet den speziellen Taschenrechner suchen, den meine Tochter in hoffentlich 4 Jahren für die Zentralmatura braucht,...). Und heute die Muffins backen, welche ja gar nicht direkt für mich (uns) sind, sondern für die Schulabschlußfeier meiner Kleinen.


So läutete mein Wecker wieder mal viel zu früh und ich begann schon vor 7 Uhr den Teig für die leckeren, kleinen, braunen Dinger zu mixen. Und so neben der dritten Waschmaschinenladung heute Vormittag, welche gerade die gestern neu erworbenen "Kindersachen" in Größe 36 - 40 (!) wäscht, und neben dem gerade vom Postler gelieferten Taschenrechner ist nun meine Laune innerhalb der letzten 2 Stunden erstaunlich schnell gestiegen und nun fast auf dem Höchstpunkt, wenn ich mit der Nase durch unsere nach frischem, warmen Kuchen riechende Wohnungsluft schnuppere und einen Blick in die Küche wage ;-)




Und jetzt werde ich mal in Ruhe mein Müsli frühstücken - und vielleicht doch einen Muffin als Nachspeise vernaschen ;-)

Brownies, sehr saftig

2 Eier
1 Tasse Zucker (oder weniger)
Mark einer Vanilleschote
1 Tasse Öl
1 Tasse heißes Wasser
2 Tassen Mehl
1 Pkg. Backpulver
1 Tasse Kakao
1 Tasse Schokotröpfchen
1 Pkg. Schokoflocken (ich verwendete Vollmilch)

Eier mit Zucker und Vanillemark 3 Minuten schaumig rühren. Öl und Wasser unter langsamen Rühren vorsichtig zufügen. Rest nach und danach dazugeben.
im Vorgeheizten Rohr bei 160 °C backen.
Muffins: ca. 18-20 Minuten
Blechkuchen: 20-25 Minuten

Samstag, 20. Juni 2015

Unterhose für Mädchen

Meine Schwägerin versucht meine kleine, süße Nichte immer wieder windelfrei in der Wohnung krabbeln zu lassen und abzuhalten. Damit die Kleine aber unten rum nicht komplett nackig sein muss, benötigt sie natürlich Unterhoserln, welche es aber leider in der kleinen Größe nur sehr teuer zu kaufen gibt.
Inzwischen kennen mich ja schon einige hier und ich tüftelte etwas herum. Schlußendlich kam folgendes Produkt zustande:


Viel Spaß damit, kleine Maus!

Montag, 15. Juni 2015

Schmetterlingstorte

Dass man vielleicht bei seinem eigenen Geburtstag mal eine Krise aufgrund des vorangeschrittenen Alters bekommt, kennt ja der eine oder andere. Ich bekomme solch eine Krise seit ein paar Jahren nicht an meinem Festtag sondern stets zum Geburtstag meiner Großen - wie alt muß ich denn sein, wenn sie schon sooo groß ist!

Heute war es einmal wieder soweit ... und ich muß sagen, ich halte mich echt tapfer dieses Jahr! Vielleicht ist aber auch die gute Torte daran schuld? So ein guter Seelentröster - da kann es ja einem nur gut gehen ;-)


Meine Große hat sich eine Schmetterlingstorte gewünscht - genaueres durfte ich mir selber überlegen. Vielleicht kann man ja die Schmetterlingsanordnung erkennen? Es sollte ein Herz ergeben. Und natürlich alle kleinen Flugtierchen in der Lieblingsfarbe meiner Tochter: Lila! Und auch bei der Füllung meiner Wickeltorte habe ich versucht das lila Thema umzusetzen: Heidelbeer-Zitronen-Creme.


Happy Birthday, meine Süße :-*

Zitronenteig
folgende Menge benötigt man 2x:

3 Eier
100 g Zucker
100 ml Mineralwasser
50 ml Öl
150 g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver
Schale einer Zitrone
Mark einer Vanilleschote
Prise Salz
1 TL Flower Power Gewürzmischung

Eier mit Zucker 3 Minuten cremig schlagen, Mineralwasser und Öl langsam dazufügen. Geriebene Zitronenschale, Vanille, Salz und Gewürzmischung dazugeben und zuletzt kurz das mit Backpulver vermischte Mehl unterheben.

1. Teig auf einem Backpapier gleichmäßig verteilen
Den 2. Teig in einer eingefetteten 26er Form backen.

Beide Teige etwa 10 Minuten bei 200°C goldgelb backen.
Nach dem Backen mit einem Geschirrtuch zudecken und gut auskühlen lassen.

Heidelbeer-Zitronen-Creme

300 ml Schlagobers
2 Pkg. Sahnesteif
600 g Frischkäse
2 Pkg. Sahnesteif
150 g Staubzucker
2 Zitronen
300 g Heidelbeeren
Lila Lebensmittelfarbe

Schale einer Zitrone abreiben und beide Zitronen pressen. Schlagobers etwa 30 Sekunden auf geringer Stufe schlagen, 2 Pkg. Sahnesteif dazufügen und auf höchster Stufe fertig schlagen. Frischkäse mit Puderzucker cremig rühren, Zitronenschale, -saft, Lebensmittelfarbe und 2 Pkg. Sahnesteif dazufügen. Geschlagenes Schlagobers unterheben.

Den runden Teig in der Hälfte halbieren und den unteren Boden auf einen Kuchenteller legen.
Die Heidelbeer-Zitronen-Creme auf den eckigen Teig gleichmäßig verteilen und in 6 gleich breite Streifen der Länge nach schneiden. Nun der Reihe nach die Streifen kreisförmig von innen nach außen auf dem ersten Boden wickeln, wobei die cremige Seite nach innen zeigen soll. Den 2. Boden oben auf legen und mit einem verstellbaren Tortenring alles gut fixieren und für mindestens 2 Stunden kühl stellen.
Zuletzt mit Ganache und Fondant überziehen und dekorieren.

Freitag, 12. Juni 2015

Herz aus Wachsmalkreiden auf Leinwand

Für die beste Taufpatin der Welt habe ich für ihre neue Wohnung ein Bild kreativ gestaltet - Wachsmalkreiden auf eine Leinwand mit Heißklebepistole fixiert und dann mit einem Haarfön geschmolzen. Leider kam ich erst im Selbstversuch drauf, daß die Malkreiden ordentlich spritzen, wenn sie sehr heiß werden und meine Wohnung hat nachher ausgesehen wie auf einem Schlachtfeld. Aber das Ergebnis konnte sich sehen lassen:


Für die in Rottönen gehaltene Wohnung meiner Taufpatin passte das Bild super dazu und natürlich habe ich mich für eine Herzform für sie entschieden.

Mittwoch, 10. Juni 2015

Kekse nur für mich ;-)))

Eigentlich ist das ja hier mein Kreativblog und ich möchte nur meine kreativen Produkte vorstellen - aber das, was jetzt kommt, übertrifft einfach ALLES und muß von mir hier offiziell und öffentlich bekannt gegeben werden:

Heute hatte ich Tagdienst und kam um kurz vor 20 Uhr nach 12 Stunden Dienst hungrig und müde nach Hause. Als ich die Wohnungstür aufsperrte stieg mir ein wunderbarer, köstlicher und einfach famoser Geruch in die Nase - meine Große backte Kekse und die nur für mich alleine, da sie das Mittagessen komplett alleine aufgegessen und nicht, wie ausgemacht war, etwas für mich übrig gelassen hat!!! Ich liebe meine Süße - DANKE Dir, mein Schatz!
Und die Kekse waren / sind natürlich der volle Hammer - echt wunderbar lecker! Jetzt macht mir also meine Große Konkurenz - wo soll denn das noch hinführen?!


Die Rezepte hat meine Tochter einfach aus dem Internet gesucht. Sie sind wunderbar einfach, sehr schnell und mmmmhhhhh ............... lecker!

Brasilianer-Kekse (von chefkoch.de)


4 Eiweiß
200 g Staubzucker
120 g Schokolade, geraspelt
120 g Mandeln


Eiweiß zu festem Schnee schlagen und dann löffelweise den Staubzucker dazufügen. Die Schokoraspeln und geriebenen Mandeln unterheben. Kleine Häufchen auf ein Backpapier setzen und bei 175°C etwa 13-15 Minuten ins Rohr.



Schoko-Cookies (von cozy-and-cuddly.de)

1 EL Butter
1 EL Zucker
1 Eigelb
1/2 Pkg Vanillezucker
5 EL Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1/4 Tasse Schoko-Chips

Butter und Zucker erwärmen bis Butter schmilzt. Eigelb unterrühren. Mehl, Salz und Backpulver untermengen. Zuletzt Schokolade dazu. Meine Tochter hat dann noch 1 EL Nutella dazugegeben. Kleine Häufchen auf ein Backpapier und bei 200°C etwa 10 Minuten backen.


DANKE! DANKE! DANKE! DANKE! DANKE! DANKE! DANKE! DANKE! DANKE! DANKE! DANKE!

Sonntag, 7. Juni 2015

Delfintorte


2012 begann ich mit dem Backen der Motivtorten."Schuld" daran trägt meine Kleine, da sie sich zum Geburtstag eine Delfintorte wünschte. Der Wunsch meiner Kleinen ist Mamis Befehl und ich wurde zu einer begeisterten Bäckerin ;-)


Ich backte damals einen Blechkuchen (ich glaube, es war ein Zucchinikuchen), schnitt die Formen zurecht, überzog mit Schokolade (damals kannte ich noch keine Ganache) und vollendete mein Kunstwerk mit eingefärbtem Marzipan. Leider bildeten sich Blasen und das Marzipan begann auch ein wenig zu rinnen - daher gibt es seit dem nur noch Fondant!


 Wer genau hinsieht, kann das begeisterte Gesicht meiner Kleinen erkennen.

Donnerstag, 4. Juni 2015

Kinderwagensitzauflage

Meine Schwägerin bat mich, für die Kinderwagensitzauflage meiner kleinen Nichte einen Überzug zu nähen, da die kleine Maus auf der Originalauflage so arg schwitzt.
Von meiner Schwester erhielt ich vor kurzem einen ausrangierten Matratzenschutz aus 100% Baumwolle - genau das Richtige hierfür. Erst recht, da der Stoff relativ dick ist, in weißer Farbe, damit er gut zum Kinderwagen passt und auch bei Flecken gut ausgekocht werden kann.

Zuerst legte ich das Original auf meinen Stoff und zeichnete mir für die Vorderseite die Umrisse nach:


Damit der Zip an der unteren Halbrundung bei kühlerem Wetter verwendet werden kann, entschied ich mich gegen einen kompletten Überzug und für die unter Hälfte nur eine kleine Lasche an der Rückseite, welche schnell runtergezogen und der Zip geschlossen werden kann.


Die Vorderseite nun mit den beiden Rückseiten zusammenheften und mit der Nähmaschine einmal rundherum fixieren.


Da die untere Halbrundung etwas breiter ist, mußte ich seitlich links und rechts an den Kanten etwas mehr wegschneiden.


Die beiden Seitennähte endeln, umheften und mit einer geraden Naht fixieren.


Nun an den beiden Kanten die spitzen Ecken ein wenig abrunden und mit einem Band abnähen, damit auch hier kein Stoff auftrennen kann.


Zuletzt die Öffnungen für den Gurt an der Vorder- und Rückseite übertragen, die Schlitze schneiden und mit kleinem Zick-Zack einmal runderherum endeln. Die langwierigste Arbeit war alle Fäden zu verknoten und zu vernähen - mit meiner LieblingsCD (The PianoGuys) war dies aber auch kein Problem ;-)


Hier nun das Ergebnis mit Vorder- und Rückansicht. Vielleicht schaffe ich ja irgendwann auch noch ein Photo mit der Sitzauflage im Kinderwagen ;-)


Folgendes Photo hat meine Tochter gemacht, als sie mit unserer süßen Nichte unterwegs war.


Und hier nun der Blog meiner Schwägerin, auf welchem sie zeigt, was sie weiters mit der Sitzauflage gemacht hat. Schaut doch echt cool aus, oder!?

Montag, 1. Juni 2015

Gehäkelte eBook-Hülle

Eigentlich wollte ich mir eine kleine Tasche häkeln, da kam auch schon meine Kleine daher und fragte gaaaanz unschuldig und süß, was ich denn vorhabe zu häkeln, da sie sich eine Hülle für ihren eBook-Reader wünschte



Das Muster fand ich im Internet und erinnert mich ein wenig an Vampirzähne. Leider war keine Anleítung dabei, also probierte ich ein wenig aus. Ich kam dann zu folgendem Ergebnis, das sich recht schwer beschreiben läßt, hat man es aber einmal kapiert, ist es recht einfach, da außer der allerersten Reihe sich stets zwei verschiedene Musterreihen wiederholen.

Zuerst werden Luftmaschen gehäkelt. Damit sich das Muster gut ausgeht, sollte eine Maschenanzahl teilbar durch 4 plus 2 extra Luftmaschen gehäkelt werden. Nach dem Wenden zuerst eine Luftmasche häkeln, um in die nächste Reihe zu gelangen und dann (nur ausnahmsweise für die allererste Reihe) eine Reihe feste Maschen häkeln.

Erste Reihen
Es werden 2 feste Maschen - 2 halbe Stäbchen jeweils im Wechsel gehäkelt. Die festen Maschen werden stets über die festen Maschen der Vorreihe (der Vorfarbe) gehäkelt.


 Die halben Stäbchen werden in die halben Stäbchen aus der "ersten" Reiche der Vorfarbe gehäkelt.





Zweite Reihen
Hier wechseln sich 2 feste Maschen mit 2 Luftmaschen ab. Wiederum die festen Maschen über die festen Maschen der Vorreihe (derselben Farbe).


 Die 2 Luftmaschen über die halben Stäbchen (Vampirzähne) der Vorreihe (derselben Farbe).



Abschluß
Nachdem ich fast die passende Höhe erreicht hatte (Höhe minus 1 Zentimeter), umrandete ich mit der Lieblingsfarbe meiner Kleinen das gesamte Rechteck, wobei ich an einer Schmalseite eine Knopflochschlaufe dazu häkelte.





Zuletzt häkelte ich an den geplanten vier Ecken Dreiecke zur Befestigung des eBook-Readers ...


... und eine kleine Lasche an der Knopflochseite, die ich dann über den geschlossenen eBook-Reader drüber ziehen und mit dem Knopf komplett schließen kann.



Viel Freude damit, meine Kleine! Bussi, Mami