Donnerstag, 25. Juni 2015

Saftige Browniemuffins

Was gibt es besseres als saftige Brownies - diesmal in Form von Muffins?
Die letzten Tage waren purer Streß, obwohl mein letzter Dienst schon gefühlte Ewigkeiten her ist (letzten Mittwoch) und mein nächster Dienst erst wieder am Sonntag Abend beginnt - eigentlich ja die perfekte Zeit, um mich mal wieder total kreativ zu entspannen. Denkste! Irgendwie war jeden Tag soooo viel zu tun (Wohnung räumen, kochen, Geburtstagsfeier des Schwagers, SCS-Sommereinkauftour für die Mädels, Steuerausgleich für 2014 fertig machen, im Internet den speziellen Taschenrechner suchen, den meine Tochter in hoffentlich 4 Jahren für die Zentralmatura braucht,...). Und heute die Muffins backen, welche ja gar nicht direkt für mich (uns) sind, sondern für die Schulabschlußfeier meiner Kleinen.


So läutete mein Wecker wieder mal viel zu früh und ich begann schon vor 7 Uhr den Teig für die leckeren, kleinen, braunen Dinger zu mixen. Und so neben der dritten Waschmaschinenladung heute Vormittag, welche gerade die gestern neu erworbenen "Kindersachen" in Größe 36 - 40 (!) wäscht, und neben dem gerade vom Postler gelieferten Taschenrechner ist nun meine Laune innerhalb der letzten 2 Stunden erstaunlich schnell gestiegen und nun fast auf dem Höchstpunkt, wenn ich mit der Nase durch unsere nach frischem, warmen Kuchen riechende Wohnungsluft schnuppere und einen Blick in die Küche wage ;-)




Und jetzt werde ich mal in Ruhe mein Müsli frühstücken - und vielleicht doch einen Muffin als Nachspeise vernaschen ;-)

Brownies, sehr saftig

2 Eier
1 Tasse Zucker (oder weniger)
Mark einer Vanilleschote
1 Tasse Öl
1 Tasse heißes Wasser
2 Tassen Mehl
1 Pkg. Backpulver
1 Tasse Kakao
1 Tasse Schokotröpfchen
1 Pkg. Schokoflocken (ich verwendete Vollmilch)

Eier mit Zucker und Vanillemark 3 Minuten schaumig rühren. Öl und Wasser unter langsamen Rühren vorsichtig zufügen. Rest nach und danach dazugeben.
im Vorgeheizten Rohr bei 160 °C backen.
Muffins: ca. 18-20 Minuten
Blechkuchen: 20-25 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen