Donnerstag, 25. Februar 2016

Garnschale aus Fimo

Meine Schwägerin hatte die Idee zum gemeinsamen Basteln - am Programm standen Garnschalen aus Fimo. So trugen wir unsere Vorräte an Fimo zusammen, funktionierten den Esstisch der Schwiegereltern in einen Basteltisch um, baten meine Mädels auf ihr Töchterchen aufzupassen und ließen unserer Kreativität freien Lauf:



Fimo ist sehr leicht zu verarbeiten - wie Knetmasse aus der Kindheit. Einziger Unterschied: Fimo kann man mit Hilfe des Backrohrs festigen und daher recht stabile Gegenstände daraus kreieren.

Meine Schale habe ich natürlich in meinen Lieblingsfarben gebastelt: gelb, orange, rot und rosa. Jede Farbe knetete ich weich, rollte mit einem Nudelholz gleich große Rechtecke aus, legte diese übereinander, rollte alle vier Farben gemeinsam zusammen (wie eine Palatschinke) und schnitt etwa 1cm breite Scheiben ab. Diese Scheiben legte ich ganz knapp kreisförmig nebeneinander, rollte nochmals mit dem Nudelholz flach (auf etwa 0,5 cm), schnitt noch eine Öffnung für das Garn heraus, legte den Kreis über eine kleine Glasschüssel und backte bei 130°C etwa 30 Minuten im Backrohr.

Samstag, 20. Februar 2016

Snoopytorte

Meine dritte Motivtorte backte ich vor langer Zeit für eine gaaaaaaaanz liebe Freundin.
Es war die erste Torte, welche ich mit Ganache und gekauftem Fondant eindeckte. Welchen Teig ich damals backte, weiß ich nicht mehr. Da ich damals noch keine guten Lebensmittelfarben besaß, mischte ich mir das Schwarz aus allen Farben zusammen. Da es seeehr flüssig war und das eingefärbte Fondant zu sehr an meinen Fingern klebte, bemalte ich einfach die schwarzen Flächen mit einem Pinsel. Die Wiese und die Schrift waren mit einem Spritzbeutel aufgespritztes American Icing.







American Icing

55 g Butter
150 g Staubzucker
30 ml Milch

Weiche Butter mixen. Die Hälfte des Puderzuckers unterrühren und dann die Milch dazugeben. Nun den restlichen Puderzucker dazufügen und alles kräftig aufschlagen. Eventuell noch Puderzucker dazugeben, wenn es zu weich ist
Kann mit Lebensmittelfarbe eingefärbt bzw. mit Zimt oder anderem guten Geschmack verfeinert werden.

Montag, 15. Februar 2016

Schlauchschal, der 2.

Für diverse Kinder (und Erwachsene) im Familien- und Freundeskreis habe ich diesen Herbst und Winter schon einige meiner Schlauchschals genäht. Nun kam der Wunsch meiner Kleinen nach einem größeren Schlauchschal zum Schifahren - er sollte höher rauf gehen, damit sie auch die Nase gut verstecken kann, und er sollte auch etwas mehr über die Brust runter reichen. So adaptiere ich mein eigenes Schnittmuster und es entstand folgende neue Variante:



Viel Spaß beim Schifahren, meine Süße!

Mittwoch, 10. Februar 2016

Baileystorte

Meine Freundin und ich lieben beide Baileys. Zum Geburtstag suchte ich daher im Internet nach einem guten Tortenrezept und wurde hier auch fündig. Für meine Torte backte ich allerdings meinen liebsten, sehr schnellen und einfachen Biskuitteig (ohne Zitrone):



Lustiger Weise gingen sich in meiner Form genau 34 Waffelröllchen zum 34. Geburtstag meiner Freundin aus!

Baileystorte

3 Eier
100 g Zucker
100 ml Mineralwasser
50 ml Öl
150 g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver
Mark einer Vanilleschote
Prise Salz
1 TL Flower Power Gewürzmischung

Eier mit Zucker 3 Minuten cremig schlagen, Mineralwasser und Öl langsam dazufügen. Vanille, Salz und Gewürzmischung dazugeben und zuletzt kurz das mit Backpulver vermischte Mehl unterheben.
Bei 200°C etwa 10 Minuten in einer 26er Springform goldgelb backen und gut auskühlen lassen.

200g Frischkäse
80g Zucker
250 ml Baileys
7 Blatt Gelatine
2 Pkg. Sahnesteif
600 ml Schlagobers
3 Pkg. Waffelröllchen (halb in Schokolade getunkt)

Frischkäse mit Zucker glattrühren. Baileys langsam dazugeben und unterrühren. Die Masse solange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat! Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen und vorsichtig kurz erhitzen, bis sie sich komplett aufgelöst hat. Währendessen Schlagobers mit Sahnesteif steifschlagen. Zuerst die Gelatine vorsichtig in die Füllung geben und gut vermengen. Anschließend das Schlagobers dazufügen und zu einer homogenen Masse verrühren.

Den Teigboden eventuell halbieren, wenn er zu hoch ist, und in den gesäuberten Tortenring legen. Die Waffelröllchen am Rand der Springform abwechselnd mit der Schokoseite nach oben und unten aufstellen. Die Füllung einfüllen und etwa 2 Stunden im Kühlschrank gut fest werden lassen.

Freitag, 5. Februar 2016

Jeanstasche, die 1.

In meiner Schulzeit reichte mir mein selbstgenähter Rucksack nicht. Es mußte auch eine coole Tasche her. An einem Abend entstand damals folgendes Schmuckstück:

 

Als Korpus verwendete ich einfach eine abgeschnittene Jeanshose, bei welcher ich die Ansätze für die Beine gerade zunähte. Oben verschloss ich die Tasche mit einem Reißverschluß.


Cool fand ich damals den abgeschnittenen Gürtel vorne als kleines Schmuckstück.


An den Träger nähte ich ganz simpel je Seite einen großen Schlüsselring an und hängte diese in die seitlichen Hosenschlaufen.


Die ehemaligen Gesäßtaschen verschloss ich mit einer Lasche und bunten Knöpfen. Bei den Vordertaschen verwendete ich einfache Druckknöpfe.