Sonntag, 18. September 2016

Geldgeschenk für Hochzeit, das 2.

Für die Hochzeit eines Freundes durfte ich mich wieder einmal kreativ betätigen. Gewünscht wurde - wie so oft - Geld ... verständlich, aber nicht sehr kreativ, wenn man dieses einfach in ein Kuvert steckt. Nach kurzer Nachfrage erhielten wir die Information, daß ein neues Ehebett benötigt wird. So kam mir schnell die Idee eines Schlafzimmers. Meine Umsetztung sieht so aus:




 


Das gesamte Schlafzimmer stellte ich in den Deckel einer Schachtel und stülpte den Boden verkehrt darüber. Damit das Brautpaar nicht unwissender Weise die Schachtel "richtig herum" drehte, steckte ich auf die Oberseite noch eine Masche.


 Folgendes Billett zauberte ich dazu:


Wir wünschen dem Brautpaar, daß das Band der Ehe sie beide untrennbar verbindet, daß sie alles Schwere zusammen tragen, alles Schöne miteinerander teilen und die Liebe zueinander nie aus ihrem Herzen verlieren.

Kommentare:

  1. Hallo, wie genau hast du das denn gebastelt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      *) Bett und Nachtkästchen habe ich zuerst aus Karton gebastelt und danach mit Geldscheinen "überzogen".
      *) Die Kopfpölster habe ich auf einer Seite mit Klebeband geschlossen, mit Füllwatte gefüttert und dann die 2. Seite mit Klebeband geschlossen. Für die Bettwäsche habe ich jeweils 2 Geldscheine zusammengeklebt und gefüllt.
      *) Für die Lampen habe ich Centmünzen aufeinandergestapelt und verklebt. Für die Lampenschirme einfach einen Geldschein der Länge nach halbieren und klein wie eine Ziehharmonika zusammenfalten. Danach beide Enden mit Klebestreifen zusammenkleben. Die so entstandene "Rolle" unten ein wenig auseinanderdehnen und über die Centmünzen stülpen.
      *) Für das Buch einfach einen Geldschein ganz klein zusammenlegen und eventuell mit Klebestreifen zusammenkleben. Für den Teppich einen Geldschein halbieren und aus buntem Papier Fransen schneiden und drunter kleben. Das Bäumchen habe ich untenrum mit einem halbierten Geldschein umklebt.
      *) Das "Zimmer" aus Karton zurechtschneiden, nach belieben "tapezieren" und mit Heißklebepistole zusammenkleben.
      *) Für einen eventuellen Transport das Mobiliar am Boden ankleben.
      Hoffe, die Anleitung ist soweit verständlich.
      Viel Spaß beim Nachbasteln, Hannah

      Löschen